Ich schreibe einen Blog!

Ich kann mich nicht genau daran erinnern wann ich angefangen habe zu Schreiben. Das Einzige, das ich weiß ist, dass ich es schon immer geliebt habe. Früher habe ich mir immer Geschichten ausgedacht, verrückte Handlungsstränge mit noch verrückteren Hauptfiguren. Beim Schreiben habe ich mich immer sicher gefühlt.

Als Kind wollte ich so gerne Autorin werden. Mein Traum war es Bücher zu Schreiben wie mein großes Vorbild Stephen King. Mit neun oder zehn Jahren habe ich damals Es gelesen und Katzenauge sowie Haus der Verdammnis waren jahrelang meine Lieblingsfilme. Ich war so fasziniert von seinen Geschichten, sodass ich mir mit 14 Jahren über Ebay eine 64-teilige Sammlung seiner damaligen veröffentlichten Bücher für 68€ ersteigerte. Ich weiß noch genau wie glücklich ich war, als ich 3, 2,1, meins runterzählte. Alle Bücher sind heute immer noch in meinem Besitz und schmücken ein eigenes Regal.

Nebenbei fing ich an auf einer der ersten Plattformen online Tagebuch zu schreiben. Dies habe ich wirklich lange gemacht, mal mehr und mal weniger, aber mein Ansporn waren meine Leser. Im Nachgang denke ich, dass dies wahrscheinlich der Vorreiter der heutigen Blogs war, doch damals war es einfach ein Ort, an dem man seine Gedanken niederschreiben konnte. Damals trug ich die Last der Welt auf meinen Schultern. Zumindest fühlte es sich so an. Viele meiner Texte waren negativ, spiegelten eine depressive Seite von mir wieder. Schreiben war und ist noch immer meine beste Therapie.

Ich wollte schreiben wie King, das war mein größter Traum. Ein paar Jahre und Teeniefilme später beschloß ich dann jedoch lieber nach Hollywood zu gehen und Drehbuchautorin zu werden. Ich fing an meine eigenen Drehbücher zu schreiben und mit Freunden kleine Sequenzen mit einer alten Kamera aufzunehmen, die noch VHS-Kassetten nutzte. Ich schrieb ellenlange Kapitel für Bücher, die ich nie beendete, weil es damals einfach unendlich schwierig für mich war Dinge zu Ende zu schreiben und damit die Geschichte loszulassen.

Dies führt mich zu diesem Blog. Ich möchte mein liebstes Hobby wieder aufgreifen und endlich wieder regelmäßig schreiben. Ich möchte meinen Worten freien Lauf lassen und meine Gedanken in Sätze formen. Die Texte werden sicherlich facettenreich werden, mal bunt und fröhlich, teils aber auch meine ernstere Seite zeigen. Es gibt so viel über das man schreiben kann und wie Stephen King es einmal zusammenfasste:

„Der furchteinflößenste Moment ist immer der, bevor du anfängst.“

Mein Kopf ist voller Ideen und ich weiß noch nicht wohin diese Reise mich führt, aber so unsicher es auch ist, ich fange nun damit an.

In diesem Sinne,

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. madeinheaven1 sagt:

    Willkommen auf WordPress und los geht’s.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s